Fasching im Werdenfelser Land

Fasching im Werdenfelser Land
Maschkera mit Holzlarven in Mittenwald

Seit Jahrhunderten wird im Werdenfelser Land – immer zur Faschingszeit – ein jahrhundertealter Brauch gepflegt: die „Werdenfelser Fosenacht„, auch die „Werdenfelser Fasnacht“ genannt. Die teilweise seit vielen Generationen in der Familie weitergegebenen Holzlarven werden herausgeholt und mitsamt den traditionellen Kostümen aufgetragen. Dabei wird das Publikum unterhalten und erlebt teils sehr bunte und tolle Kostüme und allerlei hübsche und aufwändig geschnitzte Masken, die sogenannten „Larven“.

Die verkleideten Larventräger, die sogenannten „Maschkera“ müssen sich an eine ganz besonders wichtige Regel halten: sie dürfen nicht erkannt werden! Dabei müssen auch die Zuschauer eine wichtige Regel befolgen: man muss die Rügen der Maschkera über sich ergehen lassen!

Mehr lesen